Gibt es
eine
Lösung?

Reet Reetdach Reetdachdecker dach Dachdecker Reetdachdeckung Reetdachsterben Reithdach Rohrdach reetdach-sterben reetdach-sanierung reetdachsanierung pilz pilze pilzbefall reetpilz vorzeitige verrottung alterung myzel pilzmreet reetdach reithdach rohrdach reetdachdecker dach dachdecker reetdachdeckung reetdachsterben reetdach-sterben reetdach-sanierung reetdachsanierung pilz pilze pilzbefall reetpilz vorzeitige verrottung alterung myzel pilzmyzel sporen schimmel schimmelbefall schimmelpilz algen algenschleim flechten bakterien mikrobiologie mikroorganismen fungizid algizid killerpilz killer-pilz holzpilz pilznester innenausbau schwitzwasser zellulose cellulose lignin weissfäule braunfäule moderfäule isolierung isolation hinterlüftung reetzerstörung schilf reeternte reetqualität moos moosbefall entmoosen entmoosung reetdachhaus reetverrottung neueindeckung kondensation tauwasser nässe taupunkt feuchte feuchtigkeit dachneigung gaube tropfbrett traufe kupfer ionen kupferionen makler notar immobilie ulrich schaefer quern reetdach-doktor reetdoktor dämmung wärmedämmung wärmeschutzverordnung lattung sparren bauphysik architekt denkmalschutz bausanierung haussanierung dachsanierung fachwerk fachwerkhaus altbau altbausanierung heidekraut heidefirst dachfirst dachkupfer kupferfirst hängehölzer dampfsperre windsperre innenausbau versicherung feuerversicherung hausratversicherung gebäudeversicherung haftpflichtversicherung brandgefahr feuergefahr allergie rechtsanwalt notar mangel versteckter mangel Kaufvertrag atembeschwerden reetsterben pilzsporen hausbau neubau reetgedeckt

Kontakt: info@reetdach-sterben.de

Das verspottete Killer-Phantom - es ist lebendiger als je zuvor:

Nun ist jenen Spöttern aus der Reetdachbranche allerdings mit den Forschungsergebnissen der Universität Greifswald der Bissen im Hals stecken geblieben: die Killer sind eben doch bewiesenermaßen holzzersetzende Pilze und deren Enzyme!

Professor Schauer (Universität Greifswald): “Wir haben nachgewiesen, welche Mikroorganismen in der Lage sind, Reet zu zerlegen. Dabei handelt es sich auch nicht nur um einen einzelnen Pilz, sondern genau genommen um sechs Lignin abbauende Pilze und mindestens zwölf Zellulose angreifende Organismen. “

Es sind also keine Killerpilze, sondern Pilze.

Es gibt oder gab natürlich nie einen “Killerpilz” im Reetdach und es wird auch keinen geben. Und mit dem in jüngster Zeit von einschlägigen Berufsgruppen der Reet-Branche angeblich erlösenden Ausruf: “Es gibt keinen Killerpilz im Reetdach!” ist das Problem natürlich weder gelöst noch erledigt. Im Gegenteil - damit muß die Ursache für das Reetdach-Sterben wohl wesentlich ernster sein!

Die Zerstörungsvorgänge an den Reetdächern stellen sich als komplexer Vorgang verschiedener mikrobiologischer Organismen und deren Zusammenwirkung dar. Daran sind in erster Linie maßgeblich Pilze und deren Enzyme beteiligt. Aber eben auch eine ganze Reihe von Umgebungsbedingungen tragen dazu bei, den Zerstörungsprozeß der Pilze zu beschleunigen oder zu bremsen..

Der Begriff “Killerpilz” ist dabei ausgesprochen unwissenschaftlich und würde schon allein deshalb - wir sind Naturwissenschaftler - niemals von uns verwendet.

Mit dem
dämlichen und vielleicht sogar höhnischen Begriff “Killerpilz” wurde bei Beginn unserer Aktivitäten und Veröffentlichungen aus gewissen (beruflich unmittelbar betroffenen) “Ecken” gegen uns “geschossen”, um unsere Arbeit von Anbeginn verbal und inhaltlich mit diesem vulgären und unseriösen Begriff “Killerpilz” ins Lächerliche und Unwissenschaftliche zu ziehen. Da hatten bestimmte Leute wohl große Angst, weniger vor dem “Killerpilz”, als vor dem Schadenersatz. Diese Leute hätten ihn also auch “Schadenersatz-Pilz” oder “justiziablen Pilz” nennen können, hätten sich dabei aber auch gleich entlarvt ...